Gleitsicht-Sonnenbrille - Gleitsichtbrille für den Sommer

Kann man eine Sonnenbrille mit Gleitsichtgläsern kaufen? Die Antwort lautet: Ja, kein Problem. Letztlich handelt es sich um eine normale Gleitsichtbrille mit getönten Gleitsichtgläsern. Für viele Menschen ab ca. 35 Jahren bietet eine Gleitsichtbrille einen erhöhten Sehkomfort. Da sie kurzsichtig sind und sich zudem langsam eine unaufhaltsam fortschreitende Alterssicht einstellt, benötigen sie eigentlich zwei Brillen: eine Fernbrille für die normale Sicht, und eine Lesebrille für die Nahsicht. Die Gleitsichtbrille bietet beides. Und auch im Sommer - bei strahlend hellem Licht und der gefährlichen UV-Strahlung - kann man auf eine Gleitsichtbrille als Sonnenbrille zurückgreifen.

Gleitsicht-Sonnenbrille
Gleitsicht-Sonnenbrille

Die Kosten sind allerdings - im Vergleich zu anderen Sonnenbrillen - ziemlich hoch. Denn Gleitsichtgläser sind kostspielig, das gilt auch und besonders, wenn sie dunkel getönt sind.

Gleitsicht Probleme

Es ist jedoch ratsam, nicht gleich mit einer Gleitsicht-Sonnenbrille einzusteigen. Denn es dauert einige Zeit, ehe man sich an die Gleitsichtbrille gewöhnt hat. Die Gleitsicht, d.h. der fließende Übergang zwischen den Sehdistanzen, wirkt verzerrt oder verschwommen. Ratsamer ist es, sich erst einmal im Alltag an eine Gleitsichtbrille zu gewöhnen - und erst wenn alles gut läuft, sich auch die Sonnenbrille mit Gleitsichtgläsern zuzulegen. Mehr zum Thema Probleme mit der Gleitsicht.

Gleitsichtbrille
Gleitsichtbrille: Mehrere Sehkorrekturen in einem Brillenglas:
Oben: Fernsicht (mehr als 2 Meter);
Mitte: mittlere Distanzen (0,5 bis 2 m), z.B. Computer-Bildschirm;
Unten: Nahsicht (weniger als 0,5 m), z.B. beim Lesen eines Buches;
die seitlichen Zonen links und rechts sind gleitend gewölbt und
sorgen häufig für ein etwas unscharfes Bild

Man sollte also erst einmal ein paar Monate eine normale Gleitsichtbrille getragen haben, ehe man sich eine Gleitsicht-Sonnenbrille zulegt. Dann jedoch ist sie sehr praktisch. Denn gerade im Sommer haben ältere Menschen, die sowohl von einer Kurzsichtigkeit als auch von einer Alterssichtigkeit betroffen sind, am Strand oder im Garten erhebliche Probleme mit der Sonne. Und man darf nicht vergessen, dass eine Sonnenbrille nicht nur ein modisches Accessoire ist, sondern vor allem dem Schutz der Augen dient.

Bei Sonnenbrillen beachten

Beim Kauf eine Sonnenbrille sollte man grundsätzlich darauf achten, dass das Brillengestelle möglichst breit ist, damit es zusätzlich als Sonnenschutz dient. Insbesondere breite Brillenbügel können dazu beitragen, dass nicht viel schädliche UV-Strahlung seitlich ins Auge gelangen kann. Darüber hinaus muss das Gestell eine gewisse Festigkeit haben - je nachdem, wie stark das Brillenglas sein muss.

Gleitsicht-Sonnenbrille kaufen

Man kann Sonnenbrillen mit Gleitsichtgläser bei praktisch allen Optikern, sowohl im Ladengeschäft wie zum Beispiel Fielmann oder Apollo, als auch bei Online-Optikern wie Mister Spex oder Brille24 bestellen.

Siehe auch

Diese Website verwendet Cookies, nutzt Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung, um das Angebot wirtschaftlich zu betreiben und weiter zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Datenschutzhinweise.

Ok, einverstanden