close-ButtonDiese Website verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und auszuwerten. Mehr erfahren ... Ok, einverstanden.

Bildschirmarbeitsplatzbrille von Apollo Optik

Apollo Optik Logo
Apollo Optik Logo

Eine Bildschirmarbeitsplatzbrille (kurz: Bildschirmbrille oder auch "PC-Brille" bzw "Computer-Brille" genannt) ermöglicht ein beschwerdefreies Sehen in der Computer-Screen-Distanz, also in rund 50 - 70 cm Entfernung. Bildschirmbrillen sind Einstärkenbrillen - anders als Gleitsichtbrillen, die als Mehrstärkenbrillen für unterschiedliche Sehdistanzen geeignet sind. Auch die Optikerkette Apollo Optik bietet in über 800 Filialen in ganz Deutschland Bildschirmarbeitsplatzbrillen an.

Bildschirmarbeitsplatzbrille
Warum braucht man am PC eine Bildschirmbrille?

Sehen im Büroalltag ist Höchstleistung der Augen

Auch wenn viele Büro-Angestellte es gar nicht wissen: die Anforderungen eines moderne PC-Arbeitsplatzes an die Augen sind enorm. Gleichzeitig ist der Einfluss des Sehens auf das allgemeine Wohlbefinden ebenfalls sehr groß. Das bedeutet: wer seine Augen dauerhaft im Arbeitsalltag überlastet, wird viele anderen Symptome verspüren, die oft gar nicht vordergründig auf das Sehen zurückgeführt werden: Kopfschmerzen, gerötete Augen, Rückenschmerzen und vieles mehr können nicht selten auch ihre Ursache auf eine fehlende oder unzureichende Sehhilfe zurückgeführt werden.

Sehdistanzen an einem typischen Arbeitsplatz
Sehdistanzen an einem typischen Arbeitsplatz

Wer dauerhaft am PC arbeitet, schaut dauerhaft in einer Sehdistanz von etwa 50 - 70 cm Entfernung. So weit ist ein PC-Screen in der Regel vom Auge entfernt. Mit Hilfe der Akkommodation kann man auch in der Nähe gut sehen. Aber: im Laufe der Jahre schleicht sich eine Altersweitsicht an - ein vollkommen normaler Alterungsprozess, bei der sich die eigentlich zähflüssige, dynamisch verformbare Augenlinse langsam verhärtet. Dadurch fällt das Umstellen auf die Nahsicht zunehmend schwerer, irgendwann braucht man eine Lesebrille.

Allerdings ist die Lesebrille für Sehdistanzen in der Nahsicht - etwa 30 - 40 cm - ausgerichtet. Für die Bildschirmentfernung ist sie nicht geeignet. Aber auch eine normale Fernbrille (bei Kurzsichtigkeit) ist für die Monitor-Entfernung nicht hilfreich. Für diese Distanz muss das Auge akkommodieren - und wenn das zunehmend schwerfällt?

Gerade wenn man stundenlang auf den PC-Screen schaut, kann das zu Kopfschmerzen und geröteten Augen führen. Viele Menschen versuchen, diese Augen-Überlastung durch eine unnatürlich Sitzhaltung zu kompensieren: man beugt sich näher an den Screen und verdreht gleichzeitig den Kopf. Auch das führt nach längerer Zeit - und vor allem wenn man täglich falsch sitzt - zu Nacken- und Rückenprobleme.

Arbeiten am Bildschirm - mit und ohne Brille
Arbeiten am Bildschirm - mit und ohne Brille

Bildschirmbrille als Lösung

Genau dafür gebt es die Bildschirmbrille: das Brillenglas ist so geformt, dass man ohne Mühe in der Bildschirmdistanz sehen kann - auch über einen langen Zeitraum.

 

Bildschirm-Gleitsichtbrille (spezielle Gleitsichtgläser für Bildschirmarbeit)
Bildschirm-Gleitsichtbrille (spezielle Gleitsichtgläser für Bildschirmarbeit)

Bildschirmbrillen online kaufen bei Apollo Optik?

Kann man eine Bildschirmbrille bei Apollo Optik online kaufen? Obwohl das Internet so viele neue Möglichkeiten bietet - und es auch zahlreiche andere Online-Optiker gibt, kann man bei Apollo Optik (noch) nicht Brillen online kaufen. Der Grund ist einfach: damit eine Brille wirklich gut sitzt, ist ein individueller und professioneller Sehtest und die individuelle Anpassung der Brille erforderlich. Beides geht bei einer Online-Bestellung nicht. Es ist daher zu empfehlen, eine Apollo Optik-Filiale in der Nähe zu suchen und sich dort beraten zu lassen.

Bildschirmarbeitsplatzbrille - wie teuer bei Apollo Optik?

Was kostet eine Arbeitsplatzbrille von Apollo Optik? Der Preis für eine Bildschirmarbeitsplatzbrille ist - wie bei allen Brille - nicht klar zu beziffern. Der Grund ist einfach: es gibt mehrere Kostenfaktoren, die in unterschiedlicher Qualität angeboten werden.

(Mehr dazu siehe: Was kostet eine Brille?)

Wieviel Prozent  Brillenträger in Deutschland
Kostenfaktoren beim Kauf einer neuen Brille

In aller Regel gilt:

Muss der Arbeitgeber zahlen?

Muss der Arbeitgeber die Kosten für eine Bildschirmarbeistplatzbrille tragen? Ja, aber mit Einschränkungen. Sie dürfen nicht einfach zu Apollo Optik gehen, sich eine Gucci-Luxusbrille mit dem teuersten Brillenglas kaufen und dann dem Arbeitgeber die Rechnung auf den Tisch legen. Er ist zwar verpflichtet, die Kosten für die Bildschirmarbeitsplatzbrille zu tragen (laut Bildschirmarbeitsverordnung (BildscharbV) und Berufsgenossenschaften (BGI 786), aber eben nur ein kostengünstiges Modell, dass den Anforderungen des Alltags ausreichend gerecht wird.

Google-Brille
Welches Gestell?

Das Beste ist, sie teilen Ihrem Arbeitgeber mit, wenn sie Probleme mit dem Sehen am PC haben. Besprechen Sie mit ihm, welchen Optiker (z.B. Apollo Optik) Sie aufsuchen werden. Dort wird dann ein guter Sehtest gemacht und die Werte (Dioptrie) für den Brillenpass ermittelt. Außerdem wird der Augenabstand gemessen - für den optimalen Durchblickpunkt unverzichtbar.

Wie teuer das Brillengestell sein darf, müssen Sie mit dem Arbeitgeber besprechen. Eventuell einigen sich beide Seiten darauf, dass der Arbeitnehmer privat etwas hinzuzahlt, um ein entsprechend schönes Gestell bestellen zu können. (Siehe dazu auch: Welche Brille für welche Gesichtsform?)

Siehe auch:

Weiterlesen?