close-ButtonDiese Website verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und auszuwerten. Mehr erfahren ... Ok, einverstanden.
Sehtest bei Apollo

Kontaktlinsen-Arten

Welche Arten von Kontaktlinsen gibt es überhaupt? Die technische Entwicklung schreitet ungebrochen voran, und es ist ein Dschungel aus Bezeichnungen und Modellen gewachsen. Hier eine Orientierung mit kurzer Erklärung zu den Unterschieden.

Kontaktlinsen Arten
Kontaktlinsen Arten

Man kann Kontaktlinsen auf unterscheidliche Weisen klassifizieren.

Harte / weiche Kontaktlinsen

Man kann zwei prinzipielle Arten unterscheiden:

Weiche Kontaktlinsen: Tages-, Wochen-, Monatslinsen

Bei den weichen Kontaktlinsen bieten die Anbieter unterschiedliche Arten für unterschiedliche Anforderungen. Es gibt Tageslinsen, die man abends entsorgt. Monatslinsen haben eine Lebensdauer von etwa 30 Tagen. Wochenlinsen liegen dazwischen. Worin unterscheiden sie sich?

Tageslinsen sind relativ teuer (ca. 1 Eurp pro Stück). Sie sind für Gelegenheitsträger geeignet - wenn man also nicht jeden Tag Kontaktlinsen braucht (sondern z.B. nur für Sport oder Freizeit). Sie sind sehr weich und damit sehr schonend für die Augen. Aber dieser hohe Wassergehalt bringt ein Problem mit sich: denn Wasser enthält Mineralien, Salze und andere feine Elemente. Diese wandern mit der Flüssigkeit in die Linse. Das Wasser verdunstet dann aber außen, die Stoffe bleiben zurück. Je höher der Wassergehalt einer Kontaktlinse, desto schneller lagern sich Verunreinigungen ab. Eine Tageslinse ist also schon nach einem Tag Benutzung nicht mehr zu gebrauchen.

Monatslinsen sind zwar auch "weiche Linsen", aber ihr Wassergehalt ist geringer als bei Tageslinsen. Man muss sie täglich mit Pflegemittel gründlich reinigen, um die Verunreinigungen herauszuwaschen. So halten die Linsen etwa für einen Zeitraum von 30 Tagen. Wenn sie zu stark verunreinigt sind, nimmt man sich das nächste Paar Linsen.

Wochenlinsen sind ein Kompromiss: sie haben einen höheren Wassergehalt als Monatslinsen und lassen sich ca. 6-7 Tage nutzen. Man muss sie nicht so gründlich reinigen wie Monatslinsen. Durch den höheren Wassergehalt sind sie fast so weich und schonend wie eine Tageslinse. Sie verlieren aber im Laufe der Zeit ihren Flüssigkeitsgehalt, man sollte sie daher auf keinen Fall länger vewenden. Anbieter von Wochenlinsen sind Acuvue und safilens.

Jahreslinsen sind Dauerlinsen, die man sowohl als weiche als auch als harte, formstabile Linsen bekommen kann. Sie gründliche Pflege ist deutlich wichtiger als bei den zuvorgenannten "Austauschlinsen".

Kontaktlinse Foto
Kontaktlinse (Foto)

Kontaktlinsen-Form: Unterschied Kurz- / Weitsichtigkeit

Kontaktlinsen korrigieren - wie auch Brillen - einen Brechungsfehler des Auges. Dazu gehören Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Altersweitsicht und Astigmatismus. Eine Winkelfehlsichtigkeit kann noch nicht mit Kontaktlinsen korrigiert werden.

Die folgende Grafik veranschaulicht den Unterschied der Kontaktlinsenform zwischen einer Linse zur Korrektur einer Kurzsichtigkeit und einer Weitsichtigkeit.

Kontaktlinsen Unterschied Kurzsichtigkeit / Weitsichtigkeit
Kontaktlinsen Unterschied Kurzsichtigkeit / Weitsichtigkeit

Torische / sphärische Kontaktlinsen

Sphärischen Kontaktlinsen sind die gebräuchlichsten. Sie werden zur Korrektur von Weit- oder Kurzsichtigkeit benutzt. Mit Sphäre bezeichnet man den Dioptriewert, um den ein Auge korrigiert werden muss.

Torische Kontaktlinsen sind erforderlich, wenn ein Astigmatismus (Hornhautverkrümmung) vorliegt. In diesem Fall muss die Linse deutlich aufwendiger hergestellt werden, da sie in einer fest definierten Position auf der Hornhaut liegen muss. Es gibt verschiedene Verfahren, um das zu gewährleisten.

Gleitsichtkontaktlinsen

Gleitsichtkontaktlinsen leisten im Prinzip das gleiche wie eine Gleitsichtbrille: sie korrigieren in unterschiedlichen Sehdistanzen - nur eben nicht mit einem Brillengestell, sondern als Linsen direkt auf der Hornhaut.

Es gibt unterschiedliche Verfahren, wie Gleitsichtkontaktlinsen funktionieren. Allen gemein ist jedoch, dass das Auge bzw. das gehirn sich erst relativ mühsam daran gewöhnen müssen. Die Eingewöhnungsphase ist demzufolge realtiv lang und holperig. Mehr dazu siehe Gleitsichtkontaktlinsen.

Gleitsichtkontaktlinse
Gleitsichtkontaktlinse

Farbige Kontaktlinsen

Kontaktlinsen müssen nicht zwingend klar und durchsichtig sein. Man kann sie auch einfärben oder sogar mit Bildmotiven versehen. Solche farbigen Kontaktlinsen (auch Farblinsen genannt) kann man sowohl mit als auch ohne Sehstärke erwerben.

In jedem afll gilt: erst den Fachmann befragen, ehe ma die Linsen einsetzt und dann eine Unverträglichkeit bemerkt. Auch wenn es nur für Karneval oder Fasching sein soll.

Kontaktlinsen
Kontaktlinsen

Unbedingt Arzt oder Optiker fragen!

Welche Kontaktlinsenart für die eigenen Augen am Besten geeignet ist, kann letztlich nur der Augenarzt feststellen. Denn neben einem Astigmatismus (verkrümmte Hornhaut) spielt vor allem die optimale Sauerstoffversorgung der Augen eine wichtige Rolle. Die ist abhängig von der Sauerstoffdurchlässigkeit der Linsen - und von dem Wassergehalt der Linsen (denn auch im Wasser ist Sauerstoff gebunden).

Kontaktlinsen Arten
Kontaktlinsen Arten

[Abbildung mit Kontaktlinse: 123rf Stockfoto]

Weiterlesen?