Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Einverstanden

Was ist ein symmetrisches Gleitsichtglas?

Bei einem symmetrischen Gleitsichtglas sind die beiden Seiten rechts und links der Symmetrieachse identisch. Es gibt also keinen Unterschied zwischen rechtem und linken Brillenglas. Die folgende Abbildung kann das veranschaulichen:

Symmetrische Gleitsichtgläser einer Gleitsichtbrille
Symmetrische Gleitsichtgläser einer Gleitsichtbrille

Das Sehen durch eine Gleitsichtbrille mit symmetrischen Gläsern ist deutlich eingeschränkter als bei einer mit asymmetrischen Gläsern, weil der Sichtbereich deutlich kleiner ist.

Warum sind symmetrische Gleitsichtgläser nicht optimal?

Wenn man sich auf der Grafik oben die mit Buchstaben markierten Punkte anschaut, so stellt man fest, dass bei symmetrischen Gläsern bei vielen Punkten eine Differenz entsteht. Nimmt man sich zum Beispiel den "Durchblickpunkt F", so erkennt man, dass man mit dem rechten Glas noch im gut-abbildenden Sehbereich der Gleitsichtbrille liegt. Beim linken Brillenglas liegt der Punkt "F" aber bereits in der Übergangszone, wo ein wirklich scharfes Sehen nicht mehr möglich ist. Genau so verhält es sich bei vielen anderen Durchblickpunkten. Das symmetrische Brillenglas kann nicht so in die Brille eingebaut werden, dass man tatsächlich einen für beide Augen einheitlichen Seheindruck bekommt. Der Unterschied wird im Vergleich zum asymmetrischen Gleitsichtglas deutlich:

Unterschied zwischen symmetrischen und asymmetrischen Gleitsichtgläsern
Unterschied zwischen symmetrischen und asymmetrischen Gleitsichtgläsern

Warum ist die Symmetrieachse schief?

Die Symmetrieachse des Gleitsicht-Brillenglases verläuft schräg, sie ist um etwa 8° bis 10 ° gekippt. Der Grund ist unser Binokular-Sehen (also mit zwei Augen): wenn man nach unten schaut (in der Regel für die Nahsicht), werden die Pupillen leicht zum Nasenrücken gerichtet. Man kann überspitzt sagen: man schielt etwas beim Lesen. Dieses Zusammenrücken der Pupillen muss sich natürlich im Brillenglas wiederfinden, daher werden die beiden Gläser einer Brille stets etwas nach innen geneigt eingebaut. (beim geradeaus Sehen) liegt somit idealerweise stets auf der Symmetrieachse.

Wann werden symmetrische Gleitsichtgläser verwendet?

Symmetrische Gleitsichtgläser kommen nur noch sehr selten zum Einsatz. Heutige Gleitsichtbrillen werden in aller Regel mit asymmetrischen Gläser bestückt. Der Grund ist einfach: das Sehen ist mit asymmetrischen Gleitsichtgläsern wesentlich angenehmer - und vor allem vergrößert sich der Sehbereich erheblich.

Ressource / Weiterlesen?