Muss man die Brille bei Weitsichtigkeit immer tragen?

Eine Weitsichtigkeit ist genetisch bedingt. Sie kann nicht operativ oder mit Medikamenten "wegbehandelt" werden. Wer weitsichtig ist, kann schlechter sehen. Zum Korrigieren gibt es - zum Glück - Sehhilfen: eine Brille oder Kontaktlinsen. Wenn man mehr als ca. 0,5 Dioptrien hat, sollte man diese Sehschwäche korrigieren, da man sonst Problem im Alltag bekommt.

Dioptriewerte: Unterschied kurzsichtig und weitsichtig
Dioptriewerte: Unterschied kurzsichtig und weitsichtig

Wer eine neue Brille bekommen hat, fragt sich bald: wie oft muss man die Brille tragen? Muss man sie von nun an immer auf die Nase setzen - oder schadet das sogar eher den Augen? Nach dem Motto: "Wenn die Augen sich erst einmal daran gewöhnen, kann man ohne Brille gar nichts mehr sehen".

Das ist falsch! Durch eine gute Brille, die man bei einem Optiker gekauft hat, verschlechtern sich die Augen nicht.

Richtig ist allerdings, dass man sich im Laufe der Zeit so sehr an die bessere Sehqualität gewöhnt, dass man nicht mehr ohne Brille sehen möchte.

Brille
Brille

Brillenzwang!

Anfangs erscheint die Brille vielen wie ein Zwang: Optiker oder Arzt zwingen einen, die Brille zu tragen. Das ist eine falsche Sichtweise. Sie empfehlen, die Brille zu tragen - ganz einfach, weil man damit besser sehen kann. Wenn das in der Anfangszeit nicht so ist, dann braucht man die Brille nicht zu tragen.

Allerdings stellt sich dann die Frage, ob die Brille wirklich optimal ist, oder ob es bei der Messung der Brillenwerte (Dioptrie und Pupillendistanz) ev. zu Messfehlern gekommen ist. Dann sollte man nochmals einen Sehtest machen.

Nein, man muss nicht ...

Wer in der Anfangszeit noch Probleme mit der Brille hat: nein, man muss sie nicht immer tragen. Die Brille dient dem besseren Sehen, sie soll einen nicht ins Unglück stürzen. Wer zunächst noch ohne Brille auskommt, um so besser. Man sollte nur ehrlich zu sich selber sein und fragen, warum man das bessere Sehen nicht bevorzugt. Findet man die Brille unschön (dann mus man ev. ein anderes Gestell wählen), oder findet man die Brille unpraktisch, oder kann man tatsächlich nicht so gut sehen?

Weitsichtigkeit (Ursache)
Ursache einer Weitsichtigkeit: verkürzter Augapfel

Weitsichtigkeit ist angeboren

Aber: Weitsichtigkeit ist genetisch bedingt - auch wenn sie sich häufig erst im Laufe des Wachstums entwickelt und spürbar bemerkbar macht. Man wird mit keinen Tricks (Augentraining etc.) die fortschreitende Verschlechterung des Sehens aufhalten können. Das geht so lange, bis das Wachstum abgeschlossen ist. Ab dann verschlechtern sich die Augen in den meisten Fällen kaum noch - bzw. sehr viel langsamer.

Auf Dauer wird man ohne Brille nicht mehr gut sehen können, und dann wird man froh sein, eine gute Brille zu haben und sie tragen zu können.

Wer mit der Brille überhaupt nicht klarkommt, sei es aus praktischen oder ästethischen Gründen, kann auch über Alternativen nachdenken. Gerade Jugendliche und junge Erwachsene fühlen sich mit Kontaktlinsen wohler - und wer die Sache radikal angehen möchte und genügend finanzielle Mittel hat, kann sich auch die Augen lasern lassen.

Augenlasern bei Weitsichtigkeit
Augenlasern bei Weitsichtigkeit

Siehe auch

Diese Website verwendet Cookies und zeigt interessenbezogene Werbung, um das Angebot wirtschaftlich zu betreiben und weiter zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Datenschutzhinweise.

Ok, einverstanden ... Nein, Datenschutzhinweise öffnen