FEBO Augensarzt: Fellow of the European Board of Ophthalmology

Febo
Febo: Experte!

Das European Board of Ophthalmology (EBO) wurde 1992 in London gegründet und vergibt den Titel "Fellow of the European Board of Ophthalmology" (FEBO) nach erfolgreichem Bestehen einer klinischen Fachuntersuchung. Träger dieses Titel sind "Fachärzte der europäischen Augenheilkunde". In einigen europäischen Ländern ersetzt dieser Test die nationale Zertifizierungsprüfung.

In deutsche Prüfung zum Facharzt der Augenheilkunde ist im europäischen Kontaxt anerkannt und genießt danke der hervorragenden Ausbildung einen guten Ruf. Insofern ist der Titel FEBO für deutsche Augenärzte freiwillig.

Der Titel zeugt jedoch, dass sich der jeweilige Arzt bzw. die jeweilige Arztin im europäischen Kontext weiterbildet und fachlich auf der Höhe der Zeit ist. Insofern ist die Bezeichnung FEBO hinter dem Namen eines Augenarztes ein Qualitätsmerkmal. Vor allem das Thema Augenlasern basiert nicht nur auf erstklassiger Fachkenntnis, sondern auch von einem hohen Maß an Vertrauen, dass der Patient dem Augenarzt entgegenbringt. Durch den FEBO-Titel kann dieses Vertrauen gesteigert werden.

Im Jahr 2017 haben 651 Kandidaten aus 27 europäischen Ländern an der Prüfung teilgenommen. 280 Prüfer aus 27 Ländern haben das Wissen der Kandidaten auf Herz und Nieren geprüft.

Die nächste Prüfung findet am 4./5. Mai 2018 statt. Die Prüfungskosten betragen 450,00 Euro. Die Prüfung erfolgt in englischer Sprache.

Die Prüfung zum FEBO

Die Prüfung, die nach erfolgreichem Abschluss zum Tragen des Titels Fellow of the European Board of Ophthalmology befähigt, besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil.

I. Die schriftliche Arbeit (MCQ-Prüfung)

Febo: schriftliche Prüfung
Febo: schriftliche Prüfung

(Bildquelle)

Das Papier besteht aus 52 Multiple-Choice-Fragen (MCQs), die alle für die Augenheilkunde relevanten naturwissenschaftlichen, medizinischen oder chirurgischen Themen abdecken, insbesondere in den Bereichen

Jede Prüfungsfrage besteht aus einer Aussage, gefolgt von fünf Aussagen dazu, von denen jede als wahr "oder falsch" beurteilt werden muss.

Beispielfragen

1. Die annähernde Sehschärfe ist im Vergleich zur Fernvisus überproportional reduziert bei ...

[Antworten: A) wahr; B) falsch; C) wahr; D) falsch; E) falsch]

2. Ein 5jähriger Junge, groß für sein Alter mit langen dünnen Fingern und überstreckbaren Fingergelenken, präsentiert sich mit beidseitig subluxierten Linsen, eine unten und innen und die andere oben und außen. Beide Eltern sind normal und es gibt keine Familiengeschichte: ...

[Antworten: A) falsch; B) falsch; C) wahr; D) falsch; E) wahr]

3. Bullöse Keratopathie: ...

[Antworten: A) falsch; B) wahr; C) falsch; D) wahr; E) falsch]

4. Patienten mit dem Peeling-Syndrom (Pseudoexfoliation) entwickeln häufiger ...

[Antworten: A) wahr; B) falsch; C) falsch; D) falsch; E) wahr]

II. Die mündliche Prüfung (Viva-Voce-Prüfung)

Febo: mündliche Prüfung
Febo: mündliche Prüfung

(Bildquelle)

Die mündliche Prüfung findet in vier separaten Panels von je 15 min statt. Die Sprache ist Englisch, aber wenn immer möglich, wird in jedem Paar mindestens ein Prüfer ausgewählt, der die Muttersprache des Kandidaten spricht und versteht. (Französisch und Deutsch sind die einzigen Sprachen, für die dies garantiert werden kann).

Die Themen für die vier mündlichen Befragungspanels lauten:

Die Prüfungsgespräche werden sich mit entwicklungsbedingten, dystrophen, degenerativen, entzündlichen, infektiösen, toxischen, traumatischen, neoplastischen und vaskulären Erkrankungen des Auges und seiner umliegenden Strukturen befassen. In jedem Gespräche sollten die Kandidaten in der Lage sein, präventive Ophthalmologie, medizinisch-rechtliche Aspekte von Augenkrankheiten und europäische Beiträge zur Ophthalmologie zu diskutieren.

In jedem Panel wird der Schwerpunkt auf Folgendes gelegt:

Auswertung

Für das Prüfungsgesamtergebnis wird der schriftliche Anteil zu 40%, der mündliche zu 60% gewertet.

Nach der Anmeldung zur Prüfung erhalten alle Kandidaten detaillierte Informationen über das Verfahren und den Zeitplan.

Die Febo-Prüfung 2017

Die Bemühungen der EBO, ein einheitliches Niveau an Kenntnissen in der Ophthalmologie zu erreichen, sind wirklich lobenswert. Ich denke, dass dies eine sehr wichtige Initiative ist, die letztendlich den Patienten langfristig zugute kommen wird ", sagte Prof. Carlo Traverso, Mitglied des EGS-Exekutivkomitees.

Die erste Peter-Watson-Medaille, die für die beste Note in der FEBOS-Prüfung verliehen wurde, ging an Dr. Pedro Faria aus Portugal.

Die Peter-Eustace-Medaille 2017 wurde in Anerkennung der Verdienste um die europäische Augenheilkunde an den britischen Augenarzt Prof. Roger Hitchings verliehen.

In diesem Jahr erhielt Katja Matovic aus Slowenien den Alan Ridgway Award für die besten Multiple-Choice-Fragen (MCQs), und der Preis für das beste Gesamtergebnis der EBOD ging an vier Kandidaten: Celal Murat Hasanreisoglu aus der Türkei, Eliane Vogler aus der Schweiz, Marvin Marti aus der Schweiz und Michal Post aus Polen.

Ressourcen / Weiterführende Links

Weitere interessante Artikel

Shinobu Ishihara, japanischer Augenarzt

http://www.sehtestbilder.de/sehtest/Shinobu-Ishihara.php

Ishihara Shinobu : Ishihara Shinobu war ein japanischer Augenarzt. Er ist der Erfinder der Ishihara-Farbtafeln, mit denen man eine Rot-Grün-Schwäche bzw Rot-Grün Blindheit diagnostizieren kann. Ishihara Shinobu Ishihara Shinobu wurde am

Optische Täuschungen, interessante Seh-Phänomene

https://www.brillen-sehhilfen.de/optische-taeuschungen/

Sehen bedeutet: die visuelle Welt interpretieren. Das Auge "spiegelt" nicht die "Realität", sondern wandelt Lichtsignale in neuronaler Signale um ("Die Sprache des Gehirns"). Diese neuronalen Signale werden ge

Gleitsichtbrillen online kaufen: Das ist zu bedenken ...

https://www.brillen-sehhilfen.de/gleitsichtbrillen/gleitsichtbrillen-online-kaufen.php

Das Internet erobert auch den Brillenkauf, insbesondere beim Thema Gleitsichtbrillen. Immer mehr Optiker verlagern ihre Aktivitäten ins Internet und bieten die Möglichkeit, Brillen, auch Gleitsichtbrillen, online auszusuchen und zu bestel

Kontaktlinsen - eine Alternative zur Brille - Sehtestbilder.de

http://www.sehtestbilder.de/sehhilfen/kontaktlinsen-statt-brille.php

Wenn man nicht mehr richtig sehen kann...: Kontaktlinse [Quelle] Bei vielen Menschen verschlechtert sich im Laufe ihres Lebens die Sehkraft. Manche haben schon seit frühester Kindheit eine Sehschwäche. Die verminderte Sehschärfe, egal ob

Sehtest Online am PC - OnlineSehtests.de

http://www.onlinesehtests.de/.

Auge Auf diesen Seiten finden Sie eine Reihe von Sehtests, mit denen man am heimischen PC prüfen kann, ob eine Fehlsichtigkeit vorliegt. Viele Menschen leiden unter Fehlsichtigkeiten. Dazu gehört die "Kurzsichtigkeit", die "

Hornhaut (menschliches Auge)

http://www.onlinesehtests.de/auge/hornhaut-auge.php

Die durchsichtige Hornhaut (Cornea, von gri. Keras) ist die leicht nach vorn gewölbte Vorderseite des Augapfels. Sie ist nahezu rund und hat einen Durchmesser von ca 11 mm. Die Hornhaut ist für etwa 75 Prozent der Brechkraft des menschlic

Was ist ein Spaltlampenmikroskop?

https://www.lichtmikroskop.net/mikroskope/spaltlampenmikroskop.php

Ein Spaltlampenmikroskop, oft auch nur als Spaltlampe bezeichnet, ist ein Instrument, mit dem ein Augenarzt oder Optiker die Augen untersucht und vermisst. Eine Spaltlampe ist ein Stereo-Mikroskop, das heißt, man schaut mit beiden Augen hi

Mikroskope und Mikroskop-Arten

https://www.lichtmikroskop.net/mikroskope/

Ein Mikroskop ist eine Apparatur, die mit Hilfe von Linsen ein vergrößertes Bild erzeugt. Damit kann man Dinge sehen, die mit dem Auflösungsvermögen des menschlichen Auges normalerweise nicht sichtbar wären. Mikroskope unterscheiden si

Diese Website verwendet Cookies, nutzt Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung, um das Angebot wirtschaftlich zu betreiben und weiter zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Datenschutzhinweise.

Ok, einverstanden