Diese Website verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und auszuwerten. Mehr erfahren ... Ok, einverstanden.

Erklärung (anschaulich) für das blau-schwarze Kleid, das gold-weiß aussieht

Kleid gold-weiss oder blau-schwarz???

Kleid gold-weiss oder blau-schwarz???

Im Internet kursiert ein interessantes Bild: ein Foto eines Kleides. Doch ist das Kleid nun schwarz-blau oder gold-weiß? In amerikanischen Forem und Plattformen haben Abstimmungen stattgefunden, an denen sich Hunderttausende beteiligt haben ( #thedress #dressgate ). Interessanterweise meinen 75% der Teilnehmer, dass das Kleid gold-weiß sei, und 25% sehen das Kleid als blau-schwarz. Wie kommt es zu dieser Uneinigkeit?

Bei Spiegel online gibt der Experte Prof. Dr. Karl Gegenfurtner eine etwas unbefriedigende Erklärung. Unbefriedigend deshalb, weil sie nicht anschaulich ist. Daher hier die visuell nachvollziehbare Erklärung. Hier das Ausgangsfoto:

Kleidgate - welche Farbe? Millionen diskutieren ...

Kleidgate – welche Farbe? Millionen diskutieren … Quelle

Zunächst: die Diskussion konnte nur entstehen, weil es sich um ein Foto handelt. In der Realität hätten alle das Kleid in seiner tatsächlichen Farbigkeit erkannt.

Das Foto muss erst visuell interpretiert werden. Und die Informationen des Fotos sind eben nicht eindeutig. Es handelt sich daher um ein „Kippbild„, das auf zwei verschiedene Arten gesehen werden kann. Das Gehirn entscheidet schnell und spontan – und es ist später meist relativ schwierig, die alternierende Sichtweise zu erkennen. Im Folgenden soll das in Einzelschritten gezeigt werden.

Beleuchtet oder im Schatten?

Das Gehirn fragt (natürlich unbewusst innerhalb von Sekundenbruchteilen): ist das Kleid beleuchtet oder im Schatten? Das Foto ist uneindeutig: es fehlen Arme, Beine, Hals und Kopf. Wenn eines dieser Dinge drauf zu sehen wäre, dann wäre es eindeutig. Aber so bleibt nur die Umgebung.

Auch bei der Umgebung gibt es zwei Sichtweisen: ist sie sonnendurchflutet hell – und das Kleid damit verschattet davor? Oder ist  das Foto einfach nur gnadenlos überbelichtet?

All diejenigen, die ein weiß-goldenes Kleid sehen, interpretieren einen sonnendurchfluteten Raum, vor dem ein verschattetes Kleid zu sehen ist. Und wenn es im Schatten ist, dann wäre das hell-blau-grau in der  Realität eben weiß. Und der helle grün-ocker-Ton wäre ein leuchtendes Gold. Die folgende Grafik simuliert das – als Referenz habe ich einfach mal die Mona Lisa reinmontiert:

Kleid weiß gold - wenn man es verschattet sieht

Kleid weiß gold – wenn man es verschattet sieht

Aber es ist anders… Das Kleid ist normal beleuchtet, Kunstlicht, vermutlich in einer Boutique. Es ist aber extrem überbelichtet und hat zudem einen Gelbstich. Darum wird aus dem Schwarz ein messingfarbenes Grün-Ocker. Die folgende Abbildung simuliert diese Überbelichtung:

Kleid zwar Blau-Scharz, aber stark überbelichtet

Kleid zwar Blau-Scharz, aber stark überbelichtet

Wenn man aus diesem Bild nun die Überbelichtung und den Gelbstich entfernt, kommt man zu der ungefähren Farbigkeit der Realität, ebenfalls als Bild simuliert:

Überbelichtund zurückgedreht und Gelbstich entfernt

Überbelichtund zurückgedreht und Gelbstich entfernt

Veränderte Sehgewohnheiten durch das Internet!?

Dass 25% der Menschen das Kleid nicht verschattet interpretieren, sondern als überbelichtet, ist erstaunlich. Offenbar sind die Sehgewohnheiten durch die Bilderflut an schlecht belichteten Fotos so verändert, dass der erste visuelle Eindruck eher ein „falsches“ Foto vermutet als dass es versucht, die Information plausibel zu interpretieren.

Hier noch mal alle drei simulierten Grafiken neben einander:

Erklärung für das Kleid-Phänomen

Erklärung für das Kleid-Phänomen

Ist das deutlich geworden? Oder hat jemand eine andere Erklärung?

Übrigens: die kursierende Erklärung, wonach die Photorezeptoren einiger Menschen (Männer vs. Frauen) unterschiedlich arbeiten, ist falsch. Es ist die spntane Entscheidung des Gehirns, wie ein mehrdeutiges Bild interpretiert wird.

Update: der amerikanische Experte Bevil Conway, der sich seit 30 Jahren mit der Erforschung der Wahrnehmung von Dämmerlicht-Sehen beschäftigt, formuliert es so: einige Menschen rechnen bei der Interpretation von Schatten und Dämmerlicht eher die Blauanteile aus dem visuellen Bild (dann sieht man das Kleid als Gold und Weiss), andere rechnen eher die Rotanteile heraus (dann sieht man das Kleid in Blau und Schwarz).
Kleid blau-schwarz oder gold-weiss??

Blau-schwarz oder gold-weiss?? Was war Euer erster Seheindruck?

Weiterlesen?

16 thoughts on “Erklärung (anschaulich) für das blau-schwarze Kleid, das gold-weiß aussieht

  1. Pingback: Stylebox Fashion-Magazin Break the Internet: Wie ein Kleid das Internet lahm legt. - Stylebox Fashion-Magazin

  2. Ich habe eine andere Theorie. Manche Menschen interpretieren die blaue Farbe bereits als weiß. Sie sehen das Blau nicht, weil für sie in diesem Spektrumbereits weiß anfängt. Der Goldstich ist ja unverkennbar. Der kommt von allein.

    Reply
    1. Interessant, danke für den Hinweis. Ich sollte vielleicht noch mal in die andere Richtung „simulieren“ – also dass Menschen, die Blau-Schwarz sehen, dann nachvollziehen können, warum so viele es als Gold-Weiss sehen.
      Die Theorie, dass manche Menschen kein Blau, sondern stattdessen weiss sehen, halte ich aber für etwas zu weit hergeholt :-)

      Reply
  3. PS: Selbst Deine Bilder hier sind für mich alle blau! Auch die hellen!

    Reply
    1. Für mich sind auch alle blau. Weiß sehe ich hier gar nicht. Ich glaub mein Gehirn ist vorkalibirert.

      Reply
    2. Bei mir ist auch alles blau und schwarz, nur halt bei einem dunkler…

      Reply
  4. Sehr schön! Sehe ich auch so (die Erklärung, nicht das Kleid :).

    Reply
  5. Ich hab alles beide gesehen! Ich kanns auch kontrollieren.

    Reply
    1. Ich auch!
      Zuerst habe ich es Blau gesehen dann später plötzlich Gold weiß und wie ich gemerkt habe kann ich auch kontrollieren welche Version ich nun sehe. Manchmal seh ich auch eine Mischung. Das verrückteste ist, wenn ich mir auf der Internetseite:
      http://www.welt.de/vermischtes/kurioses/article137894079/Welche-Farbe-hat-das-Kleid-Schauen-Sie-genau-hin.html
      das erste Bild anschaue während ich das zweite (das was immer wechselt), im Augenwinkel sehe, wechseln die Farben langsam bei mir wenn ich das will. Bei dir auch??? Warum ist das so? Kann mir irgend jemand das erklären??? Im Internet steht immer nur entweder blau schwarz oder gold weiß aber nie beides!
      http://www.welt.de/vermischtes/kurioses/article137894079/Welche-Farbe-hat-das-Kleid-Schauen-Sie-genau-hin.html

      Reply
  6. also ich habe das kleid in allen gezeigten fällen blau gesehen (manchmal helleres, manchmal dunkleres blau)

    Reply
  7. Fuer mich sind alle (ausser das Letzte) Gold weiß :D also von daher kann ich die Erklaerung leider nicht nachvollziehen da beides die gleihe Farbe in meinen Augen hat (:

    Reply
  8. Abgefahren,
    erst war das obere Bild weiß,
    dann hab ich die Erklärung gelesen
    (alle anderen Bilder Kleid => blau)
    soo, nochmal zum Anfang zurück, und es ist blau, blau, blau und immer noch blau …

    Reply
  9. Anfangs sah ich das Bild Gold weiß danach sah ich zwar das weiße leicht blau aber das goldene blieb golden…

    Reply
  10. Wirklich faszinierend :). War der einzige in meiner Familie, der das Kleid „Gold“ gesehen hat. Die anderen dachte ich spinne :P.

    Reply
  11. Danke für die Erklärung!

    Mir geht es allerdings auch so, dass ich beim Originalbild und auch bei den nachbearbeiteten Versionen beide Varianten sehen kann.

    Ich kann teilweise willentlich beeinflussen, welche Farben ich sehe; manchmal funktioniert es aber auch nicht. Teilweise springt die Farbgebung für mich beim Ansehen quasi um.

    Interessanterweise habe ich sonst Probleme mit dem Farbsehen, hier sehe ich scheinbar ausnahmsweise mal mehr als die meisten anderen :)

    Reply
  12. Wenn das so hell ist, dann ist das eindeutig weiß im Schatten (im Schatten ist alles blau, auch unter Wolken – ich bin Fotograf!). Habt Ihr noch nie schwarz gesehen??? Gold? Na ja… das ist eher hell-braun! Und wenn das blau mit black ist, dann ist das sehr schlecht fotografiert!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz, sorry, muss sein... * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.