close-ButtonDiese Website verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und auszuwerten. Mehr erfahren ... Ok, einverstanden.

Gleitsichtbrillen für Damen

Google-Brille
Welches Gestell?
Infografik

Damen-Gleitsichtbrillen unterscheiden sich von Herrenbrillen durch weichere Gestelle, häufig mit geschwungeneren Linien und verspielten Verzierungen. Ob eine Brille zu einem Gesicht passt, hängt letztlich von Gesicht ab. Meist sind Frauengesichter geschwungener und weicher. Die Form bzw. das Design des Brillengestells entscheidet, ob es sich um Damen- und Herrenbrillen handelt.

Das Gleitsichtglas wird dann anhand der im Brillenpass eingetragenen Daten in das passende Brillengestell eingearbeitet. Man kann - bis auf wenige Ausnahmen - in fast alle Brillengestelle auch Gleitsichtgläser einfassen. Die Auswahl an Damenbrillen-Gestellen ist riesig. Im Folgenden ein paar attraktive und beliebte Modelle.

Bitte beachten: man kann in fast jedes Brillengestell auch Gleitsichtgläser einfassen. Man sollte dabei jedoch die Qualität des Gleitsichtglases beachten (was schlussendlich dann auch der entscheidende Kostenfaktor ist, siehe: Warum kosten Gleitsichtbrillen so unterschiedlich viel?).

Welche Gleitsichtbrille passt zu mir?

... fragen sich viele. Letztlich ist es eine Frage der Gesichtsform, ob eine Brille harmonisch wirkt - oder aus dem Rahmen fällt. Im Folgenden einige typische Gesichtsformen - und welche Brillen dazu passen.

Brillen für ein eckige Gesichtsform

Das eckige Gesicht ist durch relativ harte, eckige Kieferknochen dominiert. Das Kinn hat meist eine klare Kontur und wirkt durch einen schmalen Hals kantig. Die Wangenknochen sitzen häufig relativ hoch.

Eeckiges Gesicht mit Brille
Welche Brille für ein eckiges Gesicht?

Um die harten Konturen etwas weicher und femininer wirken zu lassen, empfiehlt es sich, eine Brille mit runden bzw. geschwungenen Formen zu wählen.

Brillen für eine ovale Gesichtsform

Das ovale Gesicht hat praktisch keine Probleme bei der Brillenwahl. Fast jedes Modell und Gestell passt.Durch gerade Kanten bzw. eckige Formen wirkt das Gesicht etwas strenger, bestimmter und moderner.

Ovales Gesicht mit Brille
Welche Brille für ein ovales Gesicht?

Runde Formen verleihen einem ovalen Gesicht noch mehr Weiblichkeit bis hin zu einer freundlichen Mütterlichkeit.

Brillen für eine runde Gesichtsform

Bei vielen Menschen ist die Gesichtsform nicht länglich Oval, sondern eher rundlich. Das runde Gesicht ist gekennzeichnet durch eine weiche, eher rundliche Kinnpartie.

Rundes Gesicht mit Brille
Welche Brille für ein rundes Gesicht?

Das runde Gesicht wirkt durch runde Brillen tendenziell "zu rund". Es bietet sich daher an, die Gesichtsform durch eine eher in die Breite gezogene Brille etwas schmaler wirken zu lassen.

Brillen für eine herzförmige Gesichtsform

Als herzförmige Gesichtsform bezeichnet man ein Gesicht mit schmalem, spitzen Kinn und hoch liegenden Wangenknochen.

Herzförmiges Gesicht mit Brille
Brille für herzförmiges Gesicht

Ähnlich wie beim eckigen Gesicht bietet es sich an, die harten Kanten der unteren Gesichtspartie durch eine eher weiche, geschwungene Brillenform etwas aufzuheben. Das Gesicht wirkt dadurch freundlicher.

Brillen für eine trapezförmige Gesichtsform

Das trapezförmige Gesicht ist im Kieferbereich relativ breit und wird nach oben hin dünner. Meist sind die Wangen etwas fülliger und weich. Die Stirn wirkt meist recht schmal.

trapezförmiges Gesicht mit Brille
Brille für trapezförmiges Gesicht

Da das Gesicht tendenziell "nach unten rutscht", ist zu empfehlen, mit der Brille einen horizontalen Ankerpunkt zu setzen. Wenn das Gestell oben betont ist, wirkt das Gesicht oben breiter und unten schmaler. Siehe auch: Infografik: Welche Brille für welches Gesicht?.

Vollrand-, Halbrand- oder randlose Brille?

Bei Brillendesign sind die Gestalter sehr kreativ: Gleitsichtbrillen können aus sehr unterschiedlichem Material (Kunststoff, Metall, Horn, Holz, etc.) hergestellt werden. Auch die Formen sind sehr vielfältig. Man unterscheidet im Prinzip drei Brillenarten:

Vollrandbrillen sind "klassisch" und "wie richtige Brillen", weil sie am ehesten an die ursprünglichen Brillengestelle erinnern. Erst durch moderne Herstellungsverfahren konnten Teile der Glasumrandung immer dünner werden und schließlich ganz verschwinden. muss man bedenken, dass sie relativ schwer sind. Folgende Punkte sind bei der Brillenwahl zu bedenken:

Vollrand-Gleitsichtbrillen für Damen

Vollrandbrillen wirken dominant und selbstbewusst. Sie sind schwerer als die Halbrand- oder randlose Brillen. Sie strahlen Kraft und modisches Bewusstsein aus. Große Vollrand-Damenbrillen betonen die Augen.

Dolce&Gabbana Brille DG 3175 2768

Damenbrille Dolce&Gabbana Brille DG 3175 2768

Burberry Brille BE 2161Q 3002

Damenbrille Burberry Brille BE 2161Q 3002

Bvlgari Brille BV 4087 B 504

Damenbrille Bvlgari Brille BV 4087 B 504

Dolce&Gabbana Brille DD 5010 062

Damenbrille Dolce&Gabbana Brille DD 5010 062

Halbrand-Gleitsichtbrillen für Damen

Halbrandbrillen sind bei Frauen sehr beliebt. Sie sind etwas feiner und leichter. Dadurch wirkt das Gesicht meist jugendlich fein und gleichzeitig sportlich.

Nike Brille 8203 069

Damenbrille Nike Brille 8203 069

Mexx Brille 5130 300

Damenbrille Mexx Brille 5130 300

Jette Brille 7213 c2

Damenbrille Jette Brille 7213 c2

Ray-Ban Brille RX 7014 5247

Damenbrille Ray-Ban Brille RX 7014 5247

Gleitsichtbrillen randlose für Damen

Randlose Brillen haben einen entscheidenden Vorteil: sie sind sehr leicht. Logisch, denn das schwere Brillengestell entfällt. Die Brillengläser sind direkt an den Bügeln befestigt. Randlose Brillen sind unauffällig und wirken fein und elegant. Besonders als Lesebrillen sind randlose Brillen beliebt.

Jette Brille 7313 c2

Damenbrille Jette Brille 7313 c2

Mexx Brille 5097 400

Damenbrille Mexx Brille 5097 400

Ray-Ban Brille RX 8703 1146

Damenbrille Ray-Ban Brille RX 8703 1146

Brendel Brille 902124 50

Damenbrille Brendel Brille 902124 50

Das richtige Gleitsichtglas

Hat man sich erst einmal für das richtige Brillengestell entschieden, geht es um die Wahl des Brillenglases: Wer mehrere Fehlsichtigkeiten hat, zum Beispiel eine angeborene Kurzsichtigkeit und eine altersbedingte Altersweitsicht, ist mit Gleitsichtgläsern gut beraten. Die Gleitsichtgläser bieten einen stufenlosen Übergang zwischen Nah- und Fernsicht.

Beim Brillenglas sollte man auch auf das Material achten: so gibt es Gläser aus echtem Glas oder aus Kunststoff. Letzterer ist in der Regel leichter und bei guten Verarbeitung auch stabiler.

Damenbrille
Damenbrille (Modell Brendel 902108 20 matt gold) - Bildquelle Mister Spex

Damen-Gleitsichtbrillen online bestellen

Bevor man im Internet eine Brille bestellt, muss man zunächst einen Sehtest gemacht haben. Denn man muss während des Bestellvorgangs die Diotpriewerte aus dem Brillenpass angeben. Übrigens bieten viele Online-Optiker auch die Möglichkeit einer virtuelle Brillenanprobe: dafür benötigt man lediglich ein aktuelles Foto, dass man dafür hochladen muss.

Erst nachdem Sie sich bei einem Online-Optiker für ein bestimmtes Brillengestell entschieden haben, wählen Sie das Brillenglass. Dort wählen Sie dann einfach "Gleitsichtgälser" statt Einstärkengläser" aus. Bei Online-Optikern hat man in der Regel nur die Wahl zwischen zwei oder drei Glas-Arten (Standard, Komfort, Premium oder so ähnlich). Siehe Gleitsichtbrillen-Arten: Unterschiede beim Gleitsichtglas

Weiterlesen?

* Was ist ein Partnerlink?

Wenn Sie über diese Seite zu einem Partner von Brillen-Sehhilfen.de gelangen, und dort eine Brille kaufen, bekommt der Betreiber dieser Website eine "Werbekostenpauschale" erstattet. Das ist so eine Art Vermittlungsprovision. Der Preis bleibt für Sie als Käufer identisch.