close-ButtonDiese Website verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und auszuwerten. Mehr erfahren ... Ok, einverstanden.

Was sind Wochenlinsen?

Kontaktlinse Foto
Kontaktlinse

Seit einiger Zeit bieten einiger Hersteller sogenannten Wochenlinsen an. Dabei handelt es sich um eine Art Kompromiss zwischen Tageslinsen und Monatslinsen. Während bei Tageslinsen die Pflege entfällt, muss man bei Monatslinsen relativ gründlich reinigen, damit sich keine störenden Ablagerungen bilden. Wochenlinsen kann man mehrfach tragen (bis zu 7 mal), wenn die Sehqualität jedoch abnimmt, wirft man sie einfach weg und nimmt ein neues Paar.

Wochenlinsen haben - so wie Tageslinsen - einen hohen Flüssigkeitsanteil und sind dadruch sehr weich und schonend zum Auge. Allerdings schwindet der hohe Flüssigkeitsanteil im Laufe der Tage, man sollte sie daher nie länger als 7 Tage nutzen. Weiterer Vorteil von Wochenlinsen: man muss sie nicht so sorgfältig reinigen wie Monats- oder Jahreslinsen

Tag und Nacht-Linsen

Es gibt inzwischen spezielle "Dauer-Kontaktlinsen", die man 24-Stunden nonstop bzw. Tag- und Nacht tragen kann. Die Anbieter versprechen, dass man sie erst nam 7 Tagen wieder herausnehmen muss. Allerdings sind nicht alle Augen dafür geegnet. Normalerweise nimmt man die Kontaktlinsen zum Schlafen heraus. Alles andere sollte man unbedingt mit dem Augenarzt oder Optiker besprechen.

Wassergehalt einer Kontaktlinse

Je mehr Flüssigkeit eine Kontaktlinse aufnehmen kann, um so weicher wird sie - und um so besser passt sie sich an die Hornhaut an. Allerdings entzieht die Linse auch die natürliche Tränenflüssigkeit - wer also von Natur aus nur wenig Tränenflüssigkeit produziert, hat mit weichen Kontaktlinsen eventuell ein Probelm. Genaueres kann letztlich nur ein Augenarzt oder Optiker dazu sagen.

Ein hoher Wassergehalt ist in der Regel ganz gut und für das Auge sehr schonend. Allerdings ergibt sich durch das viele Wasser ein Problem: die darin enthaltenen Stoffe (Mineralien, Salze etc.) gelangen so in die Linse und lagern sich dort ab. Je weicher also die Linse, um so schneller bilden sich Ablagerungen.

Ein großer Vorteil der Tageslinsen ist, dass sie abends einfach entsorgt werden. Ihr hoher Flüssigkeitsgehalt macht sie sehr weich und damit anfällig für Ablagerungen. Logischerweise ist der Wassergehalt von Monatslinsen geringer, sie sind also nicht so weich. Und man muss sie entsprechend sorgfältig reinigen, um möglichst veile der Ablagerungen herauszuwaschen. Wochenlinsen sind die Zwischenlösung: sie sind weich, und störende Ablagerungen werden nach einigen Tagen einfach entsorgt".

Was kosten Wochenlinsen?

Natürlich unterscheiden sich die Preise für Wochenlinsen von Anbieter zu Anbieter. Letztlich muss man zwischen Standard-Linsen und individuell hergestellten Linsen unterscheiden. Über den Daumen kann man pro Wochenlinse mit standardisierten Dioptriewerten ca. 5 Euro pro Stück rechnen. Wenn man sie 7 Tage lang trägt, entspricht das etwa 80 Cent pro Tag pro Linse. Hinzu kommt allerdings noch Reinigungsmittel.

Wochenlinsen kaufen / Vergleich der Anbieter

Die folgende Liste zeigt Wochenlinsen der führenden Anbieter CooperVision, Alcon, Bausch&Lomb. Für den Vergleich der Preise sind jeweils Packungen mit 6 Linsen aufgeführt. Ein Klick auf den Preis (*Partner-Link) öffnet die entsprechende Detailseite bei Amazon, über die man die Linsen direkt bestellen kann (bitte noch Dioptriewert und Anzhal angeben).

Folgt ...

Neben Wochenlinsen kann man auch Tageslinsen, Monatslinsen oder Jahreslinsen kaufen.

Wichtig: Sauerstoffdurchlässigkeit

Bei weichen Kontaktlinsen ist der Sauerstoffdurchlässigkeit von zentraler Bedeutung. Es gibt zahlreiche Linsen zu kaufen mit unterscheidlichen Werten. Welches der individuell am besten geeignete ist, kann nur der Augenarzt feststellen.

Sauerstoffdurchlässigkeit
Sauerstoffdurchlässigkeit

Weiterlesen?