close-ButtonDiese Website verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und auszuwerten. Mehr erfahren ... Ok, einverstanden.

Computerbrille am Arbeitsplatz

Der Begriff " Computerbrille" ist die umgangssprachliche Bezeichnung für eine "Bildschirmbrille" oder noch genauer "Bildschirmarbeitsplatzbrille". Dabei handelt es sich um Brillen mit speziellen Brillengläsern, die für die Arbeit am PC bzw. am PC-Bildschirm geeignet sind (ob nun Windows, Linux oder Apple) spielt natürlich keine Rolle. Entscheidend ist die Distanz des Monitors bzw. Screens zu den Augen.

Sehdistanzen an einem typischen Arbeitsplatz
Sehdistanzen an einem typischen Arbeitsplatz

Lesedistanz eine Computerbildschirms

Wer eine Lesebrille benötigt, weil sich ab ca. 35 Jahren so langsam die Alterweitsicht bemerkbar macht, kennt das Problem: die Lesebrille ist nur für die echte Nahdistanz geeignet, also ca. 30 bis 50 cm. Ein Computer-Monitor steht aber in der Regel etwas weiter weg. Niemand will so nahe vom Bildschirm kleben - der Rücken ist krumm, der Nacken permanent angespannt.

Arbeiten am Bildschirm - mit und ohne Brille
Arbeiten am Bildschirm - mit und ohne Brille

Aber auch wer sich dann eine Lesebrille zulegt, wird zwar bei Akten-lesen keine Probleme mehr haben, aber für das Lesen am PC bringt das wenig, da der Monitor einfach weiter weg steht. Diese größere Distanz wird aber nicht von den Lesebrillen unterstützt. Und selbst wenn: die meisten Lesebrillengläser sind so hergestellt, dass man das schärfste Sehen erst hat, wenn man ein wenig nach unten schaut. Aber der Computerscreen liegt ja nicht auf dem Arbeitstisch, sondern steht darauf, so dass man ihn geradeaus anschaut. Mit einer Lesebrille müsste man den Kopf permanent nach hinten neigen - schmerzhafte Nackenprobleme sind damit vorprogrammiert.

Die Computerbrille ist so optimiert, dass sie für eine Lesedistanz von rund 70 cm optimal geeignet ist - genau die Distanz, die ein Arbeitsplatzbildschirm hat.

Unterschied Bildschirmbrille - Lesebrille
Unterschied Bildschirmbrille - Lesebrille

Manchmal wird auch die neue Google-Brille (project glass) als Computerbrille bezeichnet. Wer auch im Alter noch modisch im Trend liegen will, greift auf ein Brillengestell zurück, dass man als Nerdbrille bezeichnet - diese Modelle sind gerade bei jungen, technik-affinen Leuten sehr beliebt.

Nerdbrille - beliebte Computerbrille
Nerdbrille - beliebte Computerbrille

Weiterlesen?