close-ButtonDiese Website verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und auszuwerten. Mehr erfahren ... Ok, einverstanden.

Was ist Fernakkommodation (Auge)?

Unter Fernakkommodation (Akkommodation im entfernten Sichtbereich) versteht man die Fähigkeit der Augenlinse, sich so zu verändern, dass Dinge, die sich weit vom Auge entfernt befinden, scharf zu erkennen sind (mehr als 3 m). Das ist nicht selbstverständlich, denn wenn das Auge ein statischer optischer Apparat wäre, so wie zum Beispiel ein Fernglas, dann könnte es nicht nahe Dinge scharf sehen (siehe Nahakkommodation).

Die veränderbare Form der Augenlinse

Verantwortlich für diese dynamische Anpassung der Sehschärfe ist die Augenlinse. Sie ist flexibel und kann ihre Form verändern. Wenn sich der Ziliarmuskel, an dem die Augenlinse befestigt ist, zusammenzieht, wird die Linse in die Länge gezogen. Dadurch verändert sich die Brechungskraft der Linse, was zur Folge hat, dass Dinge, die sich weit vor dem Auge befinden, auf einem möglichst kleinen Punkt auf der Netzhaut abgebildet werden. Dadurch entsteht ein scharfer Seheindruck.

Akkommodation (Auge)
Akkommodation des Auges